Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche
Suche
Bibliotheken der Stadt Mainz
Kopfillustration Bibliotheken
Bild in voller Höhe anzeigen Bild in halber Höhe anzeigen
Sie befinden sich hier:
  1. [index]
  2. Aktuelle Veranstaltung

Verstehen jenseits des Verstehens

Mittwoch, 22. März 2017, 18.30 Uhr
Lesung zum Thema Demenz mit Barbara Petermann

Das Thema Demenz hat heute große Bedeutung in der Gesellschaft – längst sprechen Experten von einer Volkskrankheit. Die Schicksale der Patienten und die Herausforderungen für die Angehörigen bewegen viele Menschen.

Die Mainzer Autorin und Verlegerin Barbara Petermann beschäftigt sich seit vielen Jahren mit der Erkrankung in Theorie und Praxis. In mehreren Romanen, Kurzgeschichten und Gedichten hat sie sich dem Thema gewidmet. In ihren Büchern begreift die Autorin die Krankheit nicht nur als Verlust, sondern sieht in ihr die Chance eines neuen Begegnens auf Gefühls- statt auf Verstandesebene.

Bei Ihrer Lesung in der Stadtbibliothek präsentiert Barbara Petermann ausgewählte Texte aus „Emmy und die Tänzerin“ (2015) und „Elisa verschwindet“ (2016). Im Mittelpunkt der beiden Romane stehen zwei Frauen, die an Demenz erkrankt sind. Ihre Geschichten und das Leben mit der Krankheit erzählt Petermann gefühlvoll, spannend und durchaus unterhaltsam.

Eintritt frei!

Barbara Petermann
© Barbara Petermann

Barbara Petermann wuchs in Mainz als Tochter des Bildhauers Reinhold Petermann und der Ärztin Hannelore Petermann auf und studierte Germanistik, Komparatistik und Publizistik an der Johannes Gutenberg-Universität. Sie gründete die Seniorenzeitschrift „Consens“ und den Medienverlag Reiser, der die Stadtteilzeitungen „Die Lokale“ herausgibt.

Adresse

Wissenschaftliche Stadtbibliothek
Rheinallee 3 B
55118 Mainz
Telefon
+49 6131 122649
E-Mail
stb.direktionstadt.mainzde